Spare Ribs meets Bacon Jam

Eine herzhafte Komposition mit einem Hauch von fruchtigem Geschmack.

Das Gericht besteht aus 3 Teile :

- Buns 

- Spare Ribs

- Bacon Jam

Bei den Ribs wird wie gewohnt am Vorabend

die Silberhaut entfernt.

Danach die Ribs mit einem Rub nach Wahl, nicht zu dicht, einstreuen.

Da dieses Rezept eine fruchtige Note bekommen soll, verwende ich in diesem Fall von culinarico den Berry Rub.

Jetzt die Ribs bis zum Einsatz in den Kühlschrank packen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Am Grilltag die Ribs 2 Stunden vor dem smoken 

aus dem Kühlschrank stellen, damit sie auf Raumtemperatur kommen.

Ich räuchere erst mal in feinem Buchenrauch

bei 120 °C für 2 Stunden.

Nach 2 Stunden im Smoker läuft einem das Wasser schon mal im Mund zusammen.

In meinem Fall kommen sie jetzt 2 Stunden in den Dampfgarer.

Saftiger wie im Dampfgarer bekommt man Ribs nicht!

Alternativ kommen sie wieder bei 120 °C, abgedeckt mit Alufolie wieder in den Smoker.

 

 

Während die Ribs vor sich hinschmelzen geht´s dem Bacon Jam an den Kragen.

Folgende Zutaten werden benötigt:

 

- 600g Bauchspeck

- 2 große Zwiebeln

- 120ml Ahornsirup

- 60ml Balsamico rot

- 2EL Hot Berry Rub

- 120g Rohrzucker

- 150ml Chili Sauce

und um den fruchtigen Geschmack zu verstärken gebe ich eine Hand voll Heidelbeeren mit dazu.

 

 

 

 

Der Bacon wird in gewünschte Würfelgröße geschnitten. Zwiebeln auch in kleine Würfel schneiden.

 

 

Den Speck in der Pfanne so lange auslassen bis das komplette Fett geschmolzen ist und es leicht schäumt.

Den Speck aus der Pfanne nehmen und das Fett durch ein Sieb geben, den Speck auffangen.

Den Speck auf einem Küchentuch auslegen das das restliche Fett aufgesaugt wird.

2-3 EL des ausgelassenen Fetts in die Pfanne geben und jetzt die Zwiebeln  darin dünsten. Zuerst gebe ich alle flüssige Zutaten dazu und dann die restlichen.

Das ganze auf eher mittlerer Hitze unter ständigem rühren einkochen, bis sich eine marmeladenartige Konsistenz gebildet hat.Kurz bevor das ganze zu fest wird, den Bacon noch unterrühren.

Jetzt zur Seite stellen oder in Marmeladengläser abfüllen.( das Bacon Jam lässt sich wunderbar im Kühlschrank ein paar Wochen aufheben.

Das Bacon Jam ist nun gemacht und wartet auf seinen Einsatz. Das dauerert aber noch einwenig, denn die Ribs kommen jetzt zum großen Finale.

Die werden mit einer BBQ Sauce ( zum Beispiel Cherry BBQ Sauce) von beiden Seiten eingepinselt und wandern für ca. 45 Minuten auf den Grill bei 120 °C. Alle 15 Minuten wird nochmal neu eingepinselt.

Nach den 45 Minuten die Ribs vom Grill nehmen und die Knochen aus dem Fleisch ziehen.

Das Brötchen kann wahlweise kurz angeröstet werden und dann wie beim Marmeladenbrot üblich das Bacon Jam auf dem Bun aufstreichen.

Jetzt das Fleisch drauf und noch eine XXXL Schicht Bacon Jam oben drauf.....fertig!!!

Fazit : Natürlich sehr viel Aufwand für 10 Minuten Genuss, zählt aber unter dem Motto : Muss  Mann oder Frau mal gemacht haben....sehr sehr lecker!

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Christian Pietsch