Picanha -  mit Süßkartoffel-Parmesanbällchen

Zuerst die Süßkartoffel-Parmesan Bällchen

Zutaten:

 

  • 700g Süßkartoffeln
  • 1 Ei
  • 100g Parmesan frisch gerieben
  • 60g Pinienkerne
  • 70g flüssige Butter
  • 1 kleinere Zwiebel/Schalotte
  • 3 EL frisch gehackter Basilikum
  • Salz
  • Pfeffer
  • etwas Kartoffelstärke ,später zum binden

 

Ein Brett oder wahlweise ein Blech oder Plancha

auch möglich sollten aber dann gut indirekt abgeschirmt werden.

 

 

 

Die Kartoffeln schälen und ca. 20 Minuten weich kochen.

Dann durch die Kartoffelpressen drücken - Vorsicht es kann ordentlich spritzen!

 

 

 

 

 

 

Jetzt die vorbereiteten

Zutaten bis auf den Parmesan und die Butter beimischen 

und gut vermengen

 

 

Jetzt ca. Mandarinengroße Bällchen formen.

Am besten mit Handschuhen.

 

 

Erst mit der flüssigen Butter benetzen und dann

vorsichtig im

Parmesan rollen

das alle Seiten

gleichmäßig

bedeckt sind.

 

 

 

 

Ab auf´s vorher gewässerte Brett

und bei 170° Grad direkt grillen bis sie schön braun sind.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

mmmmhhhhh....

Das Fleisch - Picanha

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Das Fleisch ist ein wunderschönes Stück Tafelspitz das in diesem Fall 800 Gramm wog.

Bestellt bei click&grill da die örtlichen Metzger das nicht anbieten.

Die Menge war als Einstieg ausreichend. Wir sind in der Regel

2 Erwachsene und ein Jugendlicher. Heisst es hat eben so gereicht.

Wir werden also beim 2.Versuch mit mehr Personen auch mindestens 1500g

nehmen müssen, einfach auch weill es besser zum verarbeiten ,wie das aufstecken auf den Spieß, ist.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

                            Nun das Fleisch in 2 besser 3 cm Stücke quer zur Faserrichtung abschneiden.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Jetzt mit der Fettseite nach Außen auf den Spieß stecken.

Vorsicht beim durchspießen der Fettschicht!

Bei 240° Grad und direkter Hitze (habe aber genau unter dem Spieß ein Blech gelegt, um das runter tropfende Fett aufzufangen)

Nach 25 Minuten haben wir die erste Test-Tranche abgeschnitten.

Jetzt lässt sich der innere Garzustand genau erkennen.

Dann nochmal 5-8 Minuten bei Vollast wenn möglich mit Backburner auf den Grill.

Danach den Grill ausschalten,kurz lüften aber Spieß weiter drehen lassen.

Fleisch soll sich jetzt noch 3-4 Minuten entspannen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Fleisch in Streifen/Tranchen schneiden.

Jetzt mit Chimichurri, und den Bällchen anrichten und zügig servieren.

Fazit: Was soll man sagen, der Hype der dieses Gericht auslöste ist völlig berechtigt. Bei der richtigen Zutatenauswahl und Zubereitung ist das Gericht ein absolutes Highlight in der BBQ Welt.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Christian Pietsch